Einjährige Ausbildung beendet

Strahlende Gesichter gab es bei der Übergabe der Zeugnisse und der Erlaubnisurkunden zur Führung der Berufsbezeichnung an der Krankenpflegeassistenzschule der Katholischen Hospitalgesellschaft Südwestfalen in Olpe-Rhode.

Zwölf Absolventinnen und Absolventen haben erfolgreich die einjährige theoretische und praktische Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten mit den staatlichen Prüfungen abgeschlossen. Die Ausbildung eröffnet die Möglichkeit, in den vielfältigen Arbeitsfeldern der Gesundheits- und Krankenpflege arbeiten zu können oder auch den Weg zu gehen, die Ausbildung zur Pflegefachkraft fortzusetzen.

„Im ersten Quartal 2020 werden die Helferausbildungen in der Alten- und Krankenpflege in NRW zusammengeführt und es wird ein neues Bildungsangebot im Sinne einer generalistischen Pflegeassistenzausbildung geben“, weiß Schulleiter Wolfgang Fischbach.

Die Umstellung erweitere das Angebot, interessierten Menschen aus allen Bereichen einen ersten Einstieg in die pflegeberufliche Ausbildung zu ermöglichen. Die neue Ausbildung wird erstmalig zum 01. April 2020 an der Fortbildungsakademie für Gesundheitsberufe angeboten.

Erfolgreich absolviert haben die Krankenpflegeassistenzschule Niels Allenstein, Tatjana Berg, Christina Braun, Sofije Gashi, Aileen Gaßmann, Elena Herzel, Tugba Mutlu, Selen Akgün, Saskia Schlutter, Lea Danielle Stahl, Katja Stallmann und Ece Yavuz, hier mit Kursleiter Norbert Arns.

Zurück