Brustzentrum Frauenklinik - Brustzentrum Siegen-Olpe

Die optimale Versorgung von Frauen mit Brustkrebs gehört zu den bedeutendsten medizinischen und gesundheitspolitischen Herausforderungen. Das Brustzentrum Siegen-Olpe leistet dazu einen wichtigen Beitrag. Zum Brustzentrum haben sich das Ev. Jung-Stilling-Krankenhaus in Siegen, das St. Marien-Krankenhaus in Siegen und das St. Martinus Hospital in Olpe zusammengeschlossen. Sie stellen damit eine flächendeckende, qualitativ hochwertige Versorgung der Menschen in der Region sicher.
  
Wir - in der Frauenklinik / Brustzentrum am St. Martinus-Hospital Olpe - haben es uns zur Aufgabe gemacht, die uns anvertrauten Patientinnen ganzheitlich zu behandeln. Wir kümmern uns um den ganzen Menschen. Eine bestmögliche Behandlung setzt eine optimale Ausstattung und eine fächerübergreifende und auf Qualitätskriterien beruhende Zusammenarbeit der Ärzte und des Pflegepersonals voraus. Dies wird an unserem Haus durch die Strukturen, die wir rund um das Brustzentrum aufgebaut haben, gewährleistet. Das Brustzentrum Olpe arbeitet z. B. eng mit dem 2001 von Dr. Jürgen Schwickerath mitgegründeten Verein "Kompetenz gegen Brustkrebs" zusammen. Das Vereinsbüro ist direkt gegenüber dem Krankenhaus angesiedelt und steht für Alle mit seinem reichhaltigen Informations- und Aktivitätsangebot offen. Hierzu gehören u. a.:

  • Naturheilkundliche Sprechstunde
  • Sozialrechtliche Sprechstunde
  • Patientenseminare
  • Café-Gespräche
  • u. v. m.

 
In der Frauenklinik / Brustzentrum Olpe wurden im Jahr 2010 180 Frauen mit der Diagnose "Brustkrebs" erstmalig konfrontiert. Die Ansprüche an diese Behandlung, die nicht nur von Seiten der Fachgesellschaft sondern auch von den Betroffenen an die Therapeuten gestellt werden, finden in der Betreuung der Frauen und ihrer Familie eine große Beachtung.

Aus diesem Grunde arbeitet die Frauenklinik seit Jahren mit einem ausgewiesenen Psychoonkologen-Team zusammen. Die Kooperation hat dazu geführt, dass seit 2001 für die betroffenen Frauen ein spezielles Patientenseminar angeboten wird. Diese Seminare werden wissenschaftlich begleitet, und die Ergebnisse sind auch in mehreren Publikationen sowohl in den Fachzeitschriften als auch auf Kongressen dargestellt und veröffentlicht worden. Dies hat weiterhin dazu geführt, dass die Deutsche Krebshilfe – Mildred Scheel Stiftung im Jahre 2004 mit der Frauenklinik und dem Psychoonkologischen Schwerpunkt Olpe (Praxis Dr. Elmar Reuter) eine gemeinsame Studie durchgeführt hat. Die psychologische Begleitung in allen Phasen der Erkrankung hat einen hohen Stellenwert.

Die Frauenklinik des St. Martinus-Hospital, Olpe wurde im Mai 2004 nach DIN EN ISO 9001:2000 als Brustzentrum zertifiziert. Am 18. Januar 2005 erfolgte von dem Ministerium für Gesundheit, Familien, Frauen und Soziales in NRW die Ernennung zum operativen Standort des Brustzentrums Siegen – Olpe. Die Grundlage für diese Anerkennung wurde in den letzten Jahren über den Aufbau eines Qualitätsmanagements in der Behandlung von Patientinnen mit Brusterkrankungen und hier im speziellen von Brustkrebs gelegt. Das dieses Management auch in der Praxis gelebt und umgesetzt wird, spiegelt sich in der oben beschriebenen Zertifizierung aus dem Jahre 2004 wieder. Das Brustzentrum Siegen - Olpe ist in seiner Gesamtheit seit Oktober 2006 ebenfalls zertifiziert. In den Jahren 2009, 2010, 2011 und 2012 erfolgte dann jeweils die erfolgreiche Re-Zertifizierung.