Peritonealkatheter

Die Implantation von peritonealen Kathetern wird seit über 30 Jahren in unterschiedlichen Techniken durchgeführt. Da die Implantation über ein Laparoskop häufiger zu Leckagen führt, werden diese Katheter heute wieder durch 4cm lange, paraumbilikale Inzisionen platziert. Der Eingriff erfolgt in Larynxmaskenanästhesie und unter Röntgenkontrolle aber nur unter stationären Bedingungen. Innerhalb der chirurgischen Klinik werden auch die Spezialgebiete Viszeralchirurgie und Unfallchirurgie vertreten.

Sonstige Eingriffe 
Innerhalb der chirurgischen Klinik werden auch die Spezialgebiete Viszeralchirurgie und Unfallchirurgie vertreten.  

Gefäßchirurg: Dr. med. E. Braganza 

Gefäßchirurg: Dr. med. A. Esapathi 

Gefäßchirurg: Dr. med. T. Harnischmacher 

Gefäßchirurg: Dr. med. H. Luig 

Gefäßchirurg: O. Zaidan