Veranstaltungen

Dienstag, 27.11.2018

Olper Herzwoche 2018

Die Herzwoche 2018 steht unter dem Motto "Herz außer Takt - Vorhofflimmern und Gerinnungsstörung". Das St. Martinus-Hospital, die AOK NordWest und die Deutsche Herzstiftung laden alle Interessierten herzlich am Dienstag, den 27.11.2018 zu einer gemeinsamen Veranstaltung im Kolpinghaus in Olpe ein. Neben verschiedenen Vorträgen werden u.a. auch Workshops angeboten.  

Weiterlesen …

Aktuelles

Kleinste Herzpumpe der Welt rettet Leben

Uhr

Olpe, 09.11.2018 (SMH). Bei einem Herzinfarkt zählt jede Minute. Trotz schneller Behandlung erleidet ein gewisser Anteil der Patienten nach dem Herzinfarkt einen kardiogenen Schock, an dessen Folgen ca. 50% der Betroffenen versterben. Eine kleine Pumpe kann dies nun verhindern – und eröffnet auch bei anderen Krankheitsbildern neue Perspektiven.

 

weiterlesen


Karriere

Werden Sie Teil unseres Teams und bewerben Sie sich auf eine der Stellenangebote.

Zu den Stellen

Qualität und Sicherheit

  • Hygiene

    Das Wohl des Patienten und die höchst mögliche Qualität der Leistungserbringung im Gesundheitswesen verstehen wir als unsere originärste Aufgabe. Die ganzheitliche Orientierung an Patienten-/Bewohner- und Mitarbeiterzufriedenheit gibt uns den Antrieb, uns ständig zu verbessern.

     Wie wir Qualität gewährleisten, erfahren Sie hier.

     

  • Qualität / Aktuelle Qualitätsberichte

    Bild Das Wohl des Patienten und die höchst mögliche Qualität der Leistungserbringung im Gesundheitswesen verstehen wir als unsere originärste Aufgabe. Die ganzheitliche Orientierung an Patienten-/Bewohner- und Mitarbeiterzufriedenheit gibt uns den Antrieb, uns ständig zu verbessern.

    Hinweispfeil Wie wir Qualität gewährleisten, erfahren Sie hier.

    Qualitätsberichte 2016


    Gesamtqualitätsbericht Klinikum Katholische Hospitalgesellschaft Südwestfalen

    Qualitätsbericht St. Josefs-Hospital, Lennestadt

    Qualitätsbericht St. Martinus-Hospital, Olpe

  • Gemeinsam Gesundheit schützen. Keine Keime!

    Die landesweite Hygiene-Initiative „Gemeinsam Gesundheit schützen. Keine Keime. Keine Chance für multiresistente Erreger“ wurde initiiert von der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, dem Dachverband der 370 Krankenhäuser in NRW. Die Initiative hat das Ziel, die Öffentlichkeit über multiresistente Erreger, Krankenhaushygiene und Infektionsschutz aufzuklären. Auch die Krankenhäuser der Hospitalgesellschaft beteiligen sich an der Initiative und dem Kampf gegen multiresistente Keime.

    Welche Maßnahmen im Rahmen der Initiative ergriffen werden, erfahren Sie hier.

  • Patientensicherheit

    Das Wohl des Patienten und die höchst mögliche Qualität der Leistungserbringung im Gesundheitswesen verstehen wir als unsere originärste Aufgabe. Seit Jahren beschäftigen wir uns in der Hospitalgesellschaft intensiv mit der Frage, wie wir das hohe Sicherheitsniveau weiter verbessern können.

    Hinweispfeil Was wir für Sie tun, erfahren Sie hier.

  • Sicherer Babyschlaf

    In Deutschland stirbt immer noch fast täglich ein Säugling am plötzlichen Kindstod. Die Ursache für das unerwartete Versterben des Säuglings während des Schlafes ist bis heute nicht abschließend geklärt. Das Baby sollte vom 1. Tag an in einem passenden Schlafsack immer auf dem Rücken schlafen. Damit ist eine ungehinderte Luftzirkulation gewährleistet und das Risiko des plötzlichen Kindstod kann um 50 % gesenkt werden.

  • Informationssicherheit

    Leider kommt es in der letzten Vergangenheit häufiger zu Angriffen auf Krankenhäuser mit Viren und Trojanern in E-Mails. Daher haben wir uns entschlossen, Risiken über eine restriktive Annahmen von E-Mails zu reduzieren. Sollten Sie uns daher eine Mail gesendet und keine Antwort erhalten haben, wenden Sie sich dann bitte telefonisch an den entsprechenden Ansprechpartner.

    Hinweispfeil Zu den Ansprechpartnern gelangen Sie hier.

Kompetenzzentren

Wir können Ihnen helfen

Die Katholische Hospitalgesellschaft Südwestfalen gGmbH verfügt über hochspezialisierte Kompetenzzentren. Bitte wählen Sie das für Sie passende Rentrum aus: